Hunde in der Schule

Mit großem Interesse haben wir davon gelesen, dass es in Deutschland Schulen gibt, wo Hunde als Schulhunde den Unterricht begleiten. In diesem Zusammenhang wird von Hundegestützter Pädagogik in der Schule (oder kurz: Hupäsch) gesprochen.

Die eingesetzten Schulhunde verfügen über eine spezielle Ausbildung und werden von den Lehrern mit in den Unterricht gebracht. Im Unterricht erfüllen die Hunde eigentlich keine besondere Aufgabe, ihre Anwesenheit allein, bringt schon sehr viel Wirkung. So hat man festgestellt, dass die Atmosphäre insgesamt aufgelockert ist, sich der Geräuschpegel senkt, weniger Aggressionen vorhanden sind und der Unterricht insgesamt einen wesentlich harmonischeren Verlauf nimmt.

Schulhunde reduzieren die Schulangst der Kinder und fördern auf unterschiedlichste Weise die Kommunikationsfähigkeit. Zudem lernen die Kinder durch den Hund besser miteinander umzugehen, Rücksicht zu nehmen und das Verantwortungsbewusstsein wird gestärkt.

Wer mehr über Schulhunde und Hundegestüützte Pädagogik in der Schule erfahren will, sollte der Website Schulhundweb.de einen Besuch abstatten.