Hundetypen und ihre Merkmale

Anhand ihres Körperbaus und ihrer Kopfform lassen sich bei den Hunden sechs verschiedene Hundetypen unterscheiden:

Brackenartiger Hundetyp – brackenartige Hunde
Ein brackenartiger Hund hat einen robusten Körper. Die Schnauze bei einem Hund diesen Typs weist an der Basis fast die gleiche Breite auf wie am Ende. Brackenartige Hunde sind mit großen Hängeohren ausgestattet.

Dackelartiger Hundetyp – dackelartige Hunde
Beim dackelartigen Hundetyp sind die Läufe im Vergleich zum Körper unverhältnismäßig kurz. Klassische Vertreter dieses Typs sind Dackel.

Doggenartiger Hundetyp – doggenartige Hunde
Kopf und Körperbau eines doggenartigen Hundes zeichnen sich durch eine besondere Massivität aus. Die Schnauze fällt beim doggenartigen Hundetyp eher kurz aus, wobei die Lippen des Hundes dick und lang sind.

Fuchsartiger Hundetyp – fuchsartige Hunde
Fuchsartige Hunde haben einen kurzen, kompakten Körper mit langhaarigem Fell. Der Kopf mit aufrechten Ohren weist beim fuchsartigen Hundetyp Wolfs-
ähnlichkeit auf. Die Chow-Chows gehören beispielsweise diesem Hundetyp an.

Windhundartiger Hundetyp – windhundartige Hunde
Der windhundartige Hundetyp hat einen schlanken Körper mit dünnen Läufen und einem stark eingezogenen Bauch. Windhundartige Hunde verfügen über einen länglich geformten Kopf mit engem Schädel. Ihre Ohren sind klein und die Lippen schmal.

Wolfsartiger Hundetyp – wolfsartige Hunde
Ein wolfsartiger Hund zeichnet sich durch einen wohlproportionierten, gelenkigen Körper aus. Sein Kopf wirkt optisch wie eine waagerechte Pyramide. Beim wolfs-
artigen Hundetyp ist die Schnauze lang gezogen und schmal ausgebildet. Der Deutsche Schäferhund wird diesem Hundetyp zugerechnet.