Maulkorb für den Hund

Es gibt Situationen, wo es angebracht ist, den Hund mit einem Maulkorb auszustatten. Der Einsatz des Maulkorbes wird außerdem durch einige gesetzliche Vorschriften geregelt bzw. vorgeschrieben.

Wenn der Hund zum ersten Mal mit dem Maulkorb konfrontiert wird, wird er versuchen ihn loszuwerden. Sie sollten den Maulkorb auf gar keinen Fall abnehmen, wenn sich Ihr Liebling mit den Pfoten daran zu schaffen macht. Sorgen Sie stattdessen für Ablenkung. Die Entfernung des Maulkorbes sollten Sie erst dann durchführen, wenn sich Ihr Hund beruhigt und mit dem Tragen des ungewohnten „Dings“ abgefunden hat.

Trägt der Hund einen Maulkorb, darf er nicht über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt gelassen werden.

Maulkörbe für Hunde verhindern, dass der Hund zubeißen kann und vermeiden, dass er unbekömmliche Dinge zu sich nimmt. Außerdem verdeutlichen Sie Ihrem Hund durch die Verwendung des Maulkorbes, dass Sie über ihn bestimmen und der dominante Part Ihrer Beziehung sind.

Dem Hund den Maulkorb anlegen

Um dem Hund den Maulkorb anzulegen, knien Sie sich am besten neben den Hund. Schieben Sie den Maulkorb unter die Schnauze und ziehen Sie die Riemen behutsam über den Nacken, wo Sie sie anschließend verschließen. Achten Sie darauf, dass der Maulkorb fest anliegt, dennoch aber nicht zu stramm sitzt. Die freie Atmung des Hundes sollte durch den Maulkorb nicht beeinträchtigt werden.