Brustgeschirr für den Hund

Ein richtig angelegtes Brustgeschirr ermöglicht dem Hundehalter den Hund durch Druck auf die Brust unter Kontrolle zu behalten. Besonders empfehlenswert ist der Einsatz eines Brustgeschirrs für Hunderassen, die von Natur aus eine empfindliche Luftröhre aufweisen. Dazu gehört unter anderem der Yorkshire Terrier. Auch für Hunderassen mit einem muskulösen Hals wie dem Mops ist das Brustgeschirr eine gute Wahl.

Provisorisches Brustgeschirr mit der Hundeleine

Ist kein Brustgeschirr zur Hand, kann auch mit einer herkömmlichen Hundeleine ein Behelfsgeschirr hergestellt werden. Legen Sie dazu die Leine so in einer Schlinge um die Brust des Hundes, das sie fest am Körper des Tieres anliegt. Sollte Ihr Hund sich jetzt erschrecken oder ausbrechen wollen, werden Sie ihn so besser unter Kontrolle halten können.