Der Rücken des Hundes

gerade Oberlinie - DobermannDie Wirbelsäule des Hundes besteht aus einer Reihe von Knochen bzw. Wirbeln, die das Rückenmark umschließen. Das Rückenmark ist für die Übertragung von Signalen, die sich auf willkürliche Bewegungen beziehen, vom Gehirn zu den Gliedmaßen verantwortlich. Außerdem ist das Rückenmark das Kontrollzentrum für Reflexe (automatisch ausgeführte und willkürliche Reaktionen). Kreuz und quer verlaufende Muskeln umgeben die Wirbelknochen. Untereinander sind die Wirbel über Gelenke und Bänder miteinander verbunden.

Vom Profil des Hundes aus gesehen, bezeichnet man die Linie von den Schultern bis zum Rutenansatz als obere Linie oder Oberlinie. Die obere Linie kann gerade, gewölbt/gebogen oder abfallend sein. Ein Labrador Retriever hat beispielsweise eine gerade Oberlinie, der Whippet eine über den Lenden gewölbte Oberlinie und der Deutsche Schäferhund eine abfallende Oberlinie. Die gewünschte Form der Oberlinie hängt wieder vom Einsatzgebiet der jeweiligen Hunderasse ab.

Für den Hund ist es von großer Bedeutung, dass das sein Rückgrat stark genug ist, um den Körper-Mittelteil mit allen lebenswichtigen Organen zu stützen und flexibel genug ist, um einen weichen Gang und Beweglichkeit zu erlauben. Hunde, die eine schwache, durchhängende Rückenlinie zeigen, können unter einem genetisch schwachen Körperbau oder mangelnder Fitness leiden. Bei Hunden, die körperlich fit sind, ist die Muskulatur an Hals, Schultern, Lenden und an der Hinterhand gut entwickelt.